Ersatzladegerät für California (LG20?) gesucht: Tipps?

Quirin-T3California´90, Donnerstag, 20. August 2015, 20:33 (vor 730 Tagen)

Hallo zusammen,

ich plane mein altes Originalladegerät meines T3-California BJ 90 durch was "moderneres" zu ersetzen... vor allem den beiden Batterien zu Liebe.

Da der Bus den ganzen Winter über steht und abgemeldet ist hätte ich am liebsten eine Lösung bei der ich den Bus einfach über die externe Stromversorgung anschließe und das Ladegerät dann den Winter über die beiden Batterien "fit hält" und lädt (mikroprozessor-gesteuert).

Da ich kein Profi bin dachte ich jetzt spontan als erstes an zwei einfache Ctek-Ladegeräte... sozusagen für jede Batterie ein eigenes. Gäbe es hierbei Probleme?

Gibt es "elegantere" oder bessere Lösungen/Empfehlung?
Welche Ladegeräte/Lösungen zum ersetzen des alten Ladergeätes könnt ihr mir empfehlen?

Habe in der Suchfunktion leider nichts passendes gefunden...

Danke und viele Grüße
Quirin

PS: Ich frage mich gerade ob das original Ladegerät noch andere Aufgaben übernimmt als die beiden Batterien zu laden? Läuft denn die externe Stromversorgung für Kühlschrank etc auch "durchs" Ladegerät oder hat das damit gar nichts zu tun...?

Dieses Faron Zb

jokeringo, Freitag, 21. August 2015, 21:25 (vor 729 Tagen) @ Quirin-T3California´90

[image]
http://www.fraron.de/batterieladegeraete/blg20m12v-batterieladegeraet-iuou-20a-12v-zwei...
Der Kühlschrank wird nur während der Fahrt über 12v gekühlt, im Stand auf Gas oder 220v . Das Ladegerät hat drei Ladestufen ,also kannste damit auch Erhaltungsladung über Winter machen.

Gruss Ingo

Dieses Faron Zb

Quirin-T3California´90, Freitag, 21. August 2015, 22:55 (vor 729 Tagen) @ jokeringo

Danke für Deine Antwort!

Das Gerät hatte ich schon entdeckt und auch schon überlegt ja...
Allerdings denke ich mir:
Wenn das Ladegerät wirklich keinerlei andere Funktion erfüllt als die Batterien zu laden (also keinerlei Versorgerfunktion oder "Durchschleiffunktion" für Strom zu den Versorgern wenn der Bus angesteckt ist), dann besorge ich mir doch lieber zwei Ctek-Ladegeräte.
Preislich komme ich dann sogar ein bisschen günstiger weg UND es kümmert sich jedes Ladegerät speziell um eine Batterie.
Also hat jede Batterie auch immer die für sie in dem Moment richtige Ladekennlinie!

Das Fraron-Ladegerät hat ja soweit ich das verstehe zwar zwei Ladeausgänge, aber nur eine Ladekennlinie die dann immer für beide Batterien angewandt wird. Das heißt doch also, dass mindestens eine der Batterien immer eine zumindest suboptimale Ladung "abbekommt". UND beide Batterien müssen sich die vom Ladegerät gelieferten Ampere "teilen".
Oder hab ich da noch irgendwo den Wurm drin?

Nochmal danke und viele Grüße
Quirin

Dient auch als Versorger

jokeringo, Samstag, 22. August 2015, 13:13 (vor 728 Tagen) @ Quirin-T3California´90

Wenn du am Netz bist ,versorgt das Faron dein Fahrzeug auch mit Strom wenn deine Batterien ausgebaut sind. Meines Erachtens ist das Faron so schlau und läd jede Batterie nach Zustand. Und willst du wirklich immer alles auf machen um an die Batterien zu kommen. Bei mir funktioniert es jedenfalls prima und meine D2l läuft jetzt auch durch weil das Faron gegenüber dem alten Lg20 viel mehr Leistung hat ,20 A.

Gruss Ingo

Wirst für dich schon das beste machen