neuer Zylinderkopf oder Motor T3 Bj 1982

kbhb, Sonntag, 17. Mai 2015, 19:08 (vor 1558 Tagen)

Liebe Bullli-Freunde,


dieser Eintrag ist die Fortsetzung eines alten Problems mit der Kühlung:
http://www.bulli-forum.de/forum/index.php?id=8326
Das ganze hat sich aber nun als Riss im Zylinderkopf herausgestellt.
Da dort niemand mehr reinschaut, und das Thema ja nun ein anderes ist, habe ich mir erlaubt einen neuen Eintrag anzulegen.
Was sagt der Moderator? O.K.?

Ich habe den Bulli neulich zu einem Schrauber gebracht, der mir von mehreren Bekannten empfohlen wurde.
Seine Diagnose: Motorabgase drücken in den Kühlkreislauf (blubbert auch leicht im Ausgleichsbehälter)
Der Druck verhindert auch das Nachsaugen durch Unterdruck vom 2ten Wasserbehälter.
Die Zyinderkopfdichtung wurde erneuert.

Leider hat auch das nicht gebracht :-(
Neue Diagnose: Riss im Motor oder Zylinderkopf (noch nicht verifiziert)
Lösungsvorschlag: Austauschmotor (ca. 1500,00 + Einbau)

Ich habe dann noch einmal rumgefragt und eine kleinere Lösung genannt bekommen: Zylinderkopf wechseln.
auf ebay habe ich welche für c. 250,00 inkl. Garantie gesehen, was deutlich günstiger ist, als ein ganzer Motor.

Bleibt nun die Frage, was schlauer ist. Könnte es sein, dass trotz neuem Zylinderkopf das Problem weiterhin besteht, dass z.B. der Riss an einer anderen Stelle sein könnte?

Oder kann es an andere Teilen liegen (Ventile, Zylinder)?
Was würdet Ihr empfehlen?
Kennt jemand gute Bezugsquellen?
Macht es Probleme, dass die alten Zylinder im frischen Kopf laufen?

Was sagt der Moderator?

kbhb

antworten

neuer Zylinderkopf oder Motor T3 Bj 1982

nelson, Dienstag, 19. Mai 2015, 18:54 (vor 1556 Tagen) @ kbhb

Hallo lieber kbhb
Seit gestern habe ich genau dasselbe Problem...blubbern im Kühlwasserbehälter.
Zwar nur schwach, aber deutlich. Und bei höherer Drehzahl, also wenn ich über echte 95Km/h fahre, verschwindet etwa ein drittel Liter Wasser auf 100 Km Fahrstrecke.
Fahre ich langsamer, ist es deutlich weniger Wasserverbrauch.
Folgendes würde ich gerne wissen von Dir :
Wieviel Wasserverbrauch war es denn bei Dir in etwa ?
Hast Du schon entschieden was Du machst ?
Bei Ebay wird gerade ein überholter Motor samt Einbau samt Fahrzeugabholung für 1999,- € angeboten.
Klingt verlockend, aber kann der was taugen, der Preis ist ja nicht sehr hoch ??
Liebe grüße von einem Schicksalsgenossen
Klaus

neuer Zylinderkopf oder Motor T3 Bj 1982

kbhb, Mittwoch, 20. Mai 2015, 20:56 (vor 1555 Tagen) @ nelson

@Klaus

ich bin mit dem Auto seit Oktober keine weiten Strecken mehr gefahren.
Nur noch ab und an in der Stadt.
Neulich musste ich nach 30 km nen Liter nachkippen, die ich in einer Woche gefahren hatte.

Ich habe leider noch keine Anregungen bekommen. Ich würde lieber 400,00 als 1999,00 ausgeben :-)

kbhb@gmx.net

kein problem

Admin @, Berlin, Dienstag, 19. Mai 2015, 22:01 (vor 1556 Tagen) @ kbhb

der admin sieht kein problem
und der moderator sicherlich auch nicht.

gruss admin

neuer Zylinderkopf oder Motor T3 Bj 1982

Signor Rosso, Donnerstag, 18. Juni 2015, 16:50 (vor 1526 Tagen) @ kbhb

ich würde hier übrigens auch gerne mal eine Frage loswerden:

Kann man ohne weiteres den kompletten Zylinderkopf eines CS-1,6l-Sugdieselmotors für den JX 1,6l Torbodieselmotor verwenden?

Ich habe schon viel Mist zu dem Thema im Internet gelesen.
Angeblich sollen sich jedenfalls Ventile in Ihren Metallegierungen unterscheiden.

Weder VW (war ja klar) noch die Kölner Bulliwerkstatt konnten mir dazu etwas genaueres erklären. (Außer, dass man das schonmal erfolgreich gemacht habe)

Hat hier vielleicht irgendwer fundierte Kenntnisse zu diesem Thema??

Vielen Dank!

neuer Zylinderkopf oder Motor T3 Bj 1982

ruedi#14 @, Donnerstag, 06. August 2015, 13:28 (vor 1477 Tagen) @ Signor Rosso

ich würde mir die Frage stellen warum sollte es nicht gehen?
oder besser gesagt was ist beim JX Kopf anders als beim CS?
Grösse der Ventile ? oder andere Ventile sitze? Kanäle anders ?
Wenn aber alles gleich ist, würde ich die Material Geschichte in Richtung Seemannsgarn( Bulligarn) :beer: schieben.
Gruss Rüdi#14.

neuer Zylinderkopf oder Motor T3 Bj 1982

norbert, Montag, 06. Juli 2015, 08:25 (vor 1508 Tagen) @ kbhb

Wenn Du noch einen überholten CS-Kopf benötigst, melde Dich bei mir, ich müsste noch einen zu liegen haben den ich abgeben kann. (Fahre seit Jahren nur noch Hydromotore)

neuer Zylinderkopf oder Motor T3 Bj 1982

kbhb, Mittwoch, 12. August 2015, 18:33 (vor 1471 Tagen) @ kbhb

Seit längerer Zeit mal wieder ein Statusbericht von mir:

Ich habe mich nach langem Hin und Her für einen gebrauchten Motor entschieden, und gegen einen Zylinderkopf, und das kam so:

Mein Argument für einen nagelneuen Zylinderkopf war eben, dass er nagelneu ist. Ein gebrauchter Motor, von dem man ja auch nicht weiss, was der schon hinter sich hat, war mir ehrlich gesagt etwas unsicher. Und ein generalüberholter mit Garantie lag dann schon bei 2000,00.


Nun hatte ich endlich einen leidenschaftlichen Schrauber gefunden, dem es egal war, ob er nen Kopf oder nen Motor tauscht. Er hat den alten Motor genauer untersucht und dabei festgestellt, dass im unteren Bereich einer der Kolben schon starken Abrieb verursacht hatte. Ich durfte mir das dann ansehen und anfühlen. einer glatt wie ein Babypopo, der Nachbar raub.
Ein etwas klingendes Motorgeräusch hart hier angeblich seine Ursache.

In meinem Fall wäre also der neue Zylinderkopf auf den alten Motor gekommen, der eh in schlechtem Zustand war.

Also Glücksspiel gebr. Austauschmotor. Hatte angeblich nur 100.000 runter, aber wer weiß das schon...
Mit Einbau hat das ganze dann 1300,00 gekostet.
Und was soll ich sagen. Der läuft SUPER :ok:

Nach einem Monat Stadt und Mittelstrecken bis 380 KM war Bulli nun in Ungarn und ist heile wieder nach Deutschland gekommen.
Der übliche Liter Öl, den der alte Motor gern nach 600 KM gesehen hatte, fehlt mit dem neuen Motor selbst nach 2000 KM nicht.
Ich bin aber auch konsequent nur 90 und zum Überholen 100 gefahren.

Fazit: Bevor man was investiert oder drauflosbastelt ist eine saubere Diagnose das allerwichtigste!
Man bedenke, dass das ganze bei mir ja mit einem Überhitzungsproblem angefangen hat. Den ganzen Mist mit Thermostat, Wasserpumpe und nicht zuletzt Zylinderkopfdichtung tauschen, hätte man sich sparen können.

Ich finde es sehr sehr bedenklich, dass so viele Werkstätten erstmal flott loslegen, ohne sicher zu sein, was Phase ist.
Erst bei der 5ten Werkstatt fühle ich mich nun gut beraten.

Und ein Sommer mit Bulli-feeling ist doch das allergrößte:bgrins:

kbhb@gmx.net