Skandinavien Tour - wer kann mir Nachhilfe geben? :)

Mario#105, Montag, 06. April 2015, 20:09 (vor 1411 Tagen) @ johanna_auftour

Hallo Johanna.
Ein Traum , 8 Wochen.
Da du ja anscheinend einen (Turbo)diesel fährst , brauchst du dir weniger Sorgen zu machen.
Vor 10 Jahren hat man zwar noch mehr T3 oben gesehen , aber es ist ja ein relativ einfacher , bekannter Motor.
Den repariert dir sicher fast jede Werkstatt.
Thermische Probleme wirst du sicher da oben , beim gemütlichen Cruisen , kaum bekommen.

Die T3 Gemeinde ist in Skandinavien sicher nicht ganz so groß , eher T2 und Amis , aber Schrauber findest du fast immer.

Ich fand immer einfaches Werkzeug , Schlauchschellen , Panzertape ! , Sicherungen ,bisschen Kabelkram und Kleinkram wichtig.
Für was "Großes" reicht es sicher nicht. Es geht immer das kaputt , was du nicht mithast.

ADAC Mitgliedschaft kann ich nur empfehlen. Läuft über Dänemark und funktioniert perfekt. Auch am "Arsch" der Welt.

Bedenken musst du aber:
Wenn einer sagt , ist gleich um die Ecke , dann meint er 100 km.
Und:
Skandinavier sind entspannt. Ist dort Urlaubszeit , ist Urlaub.
Dann wirst du zwar in die Werkstatt geschleppt , aber es ist Urlaub !
Da dreht sich kein Rad.
Maximal bei den kleinen Krautern.

ich würde lieber mit einem alten T3 solch eine Fahrt machen , als mit einem T5.
So richtig/richtig kaputt , geht der doch fast nie.

Halte Kühlwasserstand und -temperatur im Auge und genieße den Urlaub.
Vieles was klappert und rasselt hält noch weit mehr als 10000 km.

Mario


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion